Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Horoskope > Esoterik > Traumdeutung leicht gemacht

Quickfinder Traumdeutung

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Buchempfehlung

Traumdeutung leicht gemacht
Traumdeutung © saite/Shutterstock
Wer kurz, eindeutig und prägnant träumt, kann mit dem Buch sicherlich Einiges über sich und sein Unterbewusstsein erfahren. Positiv anzumerken sind die farbigen, übersichtlich gestalteten Register und Tabellen.

Nicht zu empfehlen ist dieser Traumratgeber bei sehr langen und außergewöhnlichen Träumen. Die Deutung wäre viel zu aufwändig, denn nicht alle Symbole sind aufgeführt. Desweiteren verliert man schnell die Lust, wenn jedes einzelne Wort eines langen Traums nachgeschlagen werden muss.Träumen Sie zum Beispiel von einem Stuhl, müssen Sie erst im Index nachschlagen, in dem Sie dann das übergeordnete Symbol "Sitzmöbel" finden. Auch wird oft nicht genau auf Besonderheiten der Symbole eingegangen. Wenn der tote Vater einem im Traum begegnet, kann man zwar „Vater“ und „Tod“ nachschlagen, aber was die Traumerescheinung einer bereits verstorbenen, vertrauten Person bedeutet, wird nicht erläutert.

Fazit

Der 288 Seiten umfassende Schmöker ist für Hobbytraumdeuter bestimmt ein Spaß. Da aber nur „typische“ Symbole aufgeführt werden und auch keine Rücksicht auf bestimmte Eigenschaften des Geträumten genommen wird, stößt man ziemlich schnell an die Grenze des Buches. Dann ist eine Deutung nicht mehr möglich. Wenn Sie also noch Anfänger in Sachen Traumdeutung sind und nur einfache Träume erklärt haben wollen, ist das Buch genau das Richtige, für Fortgeschrittene ist er eher unbefriedigend.






 
1| 2

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr