Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kinder > Baby > Babyparty: Geschenke, Ideen, Tipps, Organisation

Babyparty: Die schönsten Geschenke, Ideen und wichtige Tipps zur Organisation

  Drucken | Empfehlen

Sie haben eine Freundin, die ein Baby erwartet? Eine Schwangerschaft ist ein Grund zum Feiern! Richten Sie doch eine Babyparty für Sie aus. Wir haben die besten Geschenke und Ideen, um die werdende Mama zu feiern.

Ursprünglich stammt die Babyparty aus dem Amerikanischen, wo sie traditionell während der Schwangerschaftszeit zelebriert wird, oftmals wird sie dort auch als „Baby Shower“ bezeichnet (es „regnet“ sozusagen Geschenke). Mittlerweile ist die trendige Veranstaltung rund um den baldigen Nachwuchs auch in Deutschland angekommen und wird somit auch hierzulande immer häufiger als Hommage an die Schwangerschaft und die künftige "Mum to be" gefeiert.

Ein wenig Planung sollte dazugehören

Babyparty: Geschenke, Ideen, Tipps, Organisation
© PublicDomainPictures/pixabay.com
Grundsätzlich handelt es sich bei einer Babyparty um eine Veranstaltung von Frauen für Frauen. Freundinnen sollten daher die Gelegenheit nutzen und sich zu dieser schönen Feierlichkeit in jedem Fall treffen, denn schließlich ist es nicht selten so, dass sich nach der Geburt eben doch alles mehr oder weniger um das frischgeborene Kind dreht und Nachmittage mit den Freundinnen plötzlich eher die Ausnahme darstellen. Mit der Babyparty wird der künftigen Mutter außerdem auf ganz besondere Weise gezeigt, wie sehr sich ihre Freunde gemeinsam mit ihr freuen – die baldige Mum steht an diesem Tag also voll und ganz im Mittelpunkt. Auf einer Babyparty werden meist viele lustige, vielleicht auch ein wenig alberne Spiele gespielt, es gibt ein gemeinsames Essen, viele Gespräche und natürlich Geschenke für den kommenden Nachwuchs oder die Mutter.

Die Vorbereitung

Während einige Mütter in spe ihre Babyparty auch selbst ausrichten und organisieren, so wird die Planung meist jedoch direkt von den Freundinnen übernommen. Weitere Tipps gibt es im Übrigen auch hier.

Gästeliste
Ist die Gästeliste übersichtlich, so gehen die Vorbereitungen meist sehr viel leichter von der Hand, da alle nötigen Produkte direkt in der entsprechenden Menge eingekauft werden können. Gleichzeitig kann so der Überblick über Zu- und Absagen behalten werden.

Budget
Partys kosten Geld und zwar meist mehr, als anfangs gedacht. Es macht daher Sinn, im Vorfeld ein maximales Budget festzulegen. Danach kann dann entschieden werden, was alles eingekauft werden muss, welche Räumlichkeit sich mieten lässt oder ob womöglich noch Geld für besondere Aktionen übrig ist. Die Kosten können auch unter den Gästen aufgeteilt werden, sodass jeder etwas zur Party beiträgt.

Einladungen
Die wohl unkomplizierteste Art der Einladung erfolgt sicherlich per Mail, schöner wird es jedoch mit einer handgeschriebenen Karte. Es bietet sich diesbezüglich auch an, im Vorfeld mehrere Termine zur Auswahl zu stellen, damit ein Tag gefunden wird, an dem die meisten Gäste Zeit haben. Zudem sollten sich die Partyausrichter nicht zu viel Zeit beim Verschicken lassen, damit die geladenen Gäste sich rechtzeitig auf den Termin einstellen können.

Aufteilung
Im Idealfall übernimmt nicht nur eine einzelne Person die Organisation, sondern eine kleine Gruppe. Ebenso können jedoch sich jedoch auch die Gäste an der Zubereitung von Speisen und Getränken beteiligen. So wird einerseits für ein vielfältiges Angebot gesorgt und andererseits wird die viele Arbeit gerecht geteilt.

Spiele
Ganz gleich, ob sie mütterliches Können und Wissen abfragen, einfach nur unterhaltsam sind oder eine Menge Action versprechen, Spiele dürfen auf einer Babyparty nicht fehlen und sorgen für ausgelassene Stimmung.

Geschenke

Kreative Babygeschenke bilden einen wesentlichen Teil einer Babyparty, Gäste sollten sich daher also im Vorfeld ein paar Gedanken machen, um auch wirklich etwas Besonderes mitzubringen. Eine schöne Idee sind beispielsweise personalisierte Kleidungsstücke, die mit dem Namen des Kindes oder einem bestimmten Motiv bedruckt werden. Anbieter wie Printplanet bieten hierfür nicht nur die klassischen Aufdrucke, sondern ebenso hochwertige Stickereien, die sich optisch gekonnt von der Masse abheben. Bedruckt werden kann dabei nahezu alles, sei es der Strampler, das Lätzchen oder ein Baby-Kapuzenhandtuch. Ansonsten sind auch Klassiker wie das Paket Windeln, Stofftiere, Spielzeuge oder größere Anschaffungen wie beispielsweise Kindersitze oder gar ein Kinderwagen gern gesehen – zweifellos freut sich die werdende Mutter aber sicherlich auch über Präsente, die sie selbst nutzen kann, hier eignen sich unter anderem Kosmetik-Produkte, Parfüm oder auch Umstandsmode. Am besten sprechen sich die Gäste und Organisatoren auch hier ein wenig ab, damit nichts doppelt verschenkt wird oder für größere Präsente zusammengelegt werden kann. Wenn möglich, so sollten die Organisatoren außerdem versuchen herauszubekommen, was die werdende Mutter bereits selbst für ihr Baby gekauft hat.

Kleine Besonderheiten und Details runden die Babyparty ab

Babyparty: Geschenke, Ideen, Tipps, Organisation
© roxymjones/pixabay.com
Dekoration
Üblicherweise werden die Räumlichkeiten mit vielen kleinen Details dekoriert, die entweder auf die Schwangerschaft oder das Kind hinweisen. Auch Girlanden, Konfetti und Luftballons sollten nicht fehlen. Eine schöne Idee sind außerdem auch eigens für die Party designte T-Shirts, die beispielsweise die Deko unterstreichen oder in blau oder rosa für das Geschlecht des Kindes stehen.

Essen
Auch das Essen kann optimal auf ein bestimmtes Thema oder die Deko abgestimmt werden, beispielsweise mit bunten Muffins oder Kuchen in passenden Farben. Alkohol sollte an diesem Tag übrigens tabu sein, denn schließlich soll gerade die werdende Mutter an diesem Tag auf nichts verzichten müssen und möchte ihren Freundinnen zweifellos nicht beim Genießen von Sekt und Champagner zuschauen. Besser sind hingegen bunte Limonaden, Säfte oder Milchgetränke. Es sollte außerdem auch in Bezug auf das Essen nichts serviert werden, das die Schwangere nicht mag oder aufgrund der Schwangerschaft nicht essen darf.

Besondere Appetizer
Einen charmanten Hingucker bietet außerdem die Bewirtung mit besonderen Gerichten und Produkten, die direkt mit dem Muttersein verbunden werden. Das können beispielsweise eine Reihe von Babygläschen sein, aber auch typische Kombinationen wie Eiscreme, saure Gurken, Heringe und Tortenstücke kommen gut an und bieten einen charmanten Lacher.
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Kinder
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
Ihr schöner Weihnachtsbaum aus dem Internet
Ihr schöner Weihnachtsbaum aus dem Internet
Wir verlosen 10 Nordmanntannen „Der charmante Leander“ von meinetanne.de im Wert von je 41,80 Euro!
Alle Gewinnspiele