Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kinder > Baby > Frühgeborene

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Geschwister von Frühgeborenen

Was müssen wir bei den Geschwisterchen beachten?

Frühgeborene
© Niderlander/Shutterstock.com
Eine Frühgeburt bedeutet für Eltern nicht nur eine emotionale Belastung, sondern stellt sie häufig auch vor eine organisatorische Herausforderung, vor allem, wenn noch ein oder mehrere Geschwisterkinder zu versorgen sind. Dabei ist es erst einmal völlig egal, wie alt diese Kinder sind. Jedes Alter hat andere Probleme zu bewältigen, wenn das neue Geschwisterchen zu früh auf die Welt kommt. So ist es für sehr kleine Kinder schwierig überhaupt zu verstehen, warum Mami und Papi nicht da sind, und wenn sie da sind, weinen und traurig sind. Kindern zwischen 3 und 6 Jahren dagegen kann man durchaus kindgerecht erklären, was passiert ist, jedoch können diese noch nicht mit der Situation umgehen.

Je älter die Kinder werden, desto leichter scheint dieses Problem lösbar zu sein. Jedoch fehlen die Eltern im Bereich der Schul- bzw. Hausaufgabenbegleitung oder möchten auch über die Situation sprechen, was den Eltern häufig extrem schwer fällt. Die Eltern eines Frühgeborenen haben in der Regel mit sich und der Situation zu tun und brauchen selbst Hilfe. Ratsam ist es da, wenn Großeltern, Nachbarn oder gute Freunde die Familie unterstützen. Sei es in der Organisation bei Abholung von Schule und Kindergarten, Essen kochen, Wäsche waschen oder bei der Hausaufgabenbetreuung. Aber auch als "Kummerkasten" zur Verfügung zu stehen hilft.

Für Geschwisterkinder, egal welchen Alters, ist ein zu früh geborenes Geschwisterkind eine ebenso große Belastung in allen Bereichen, wie für die Eltern selbst. Je älter die Kinder sind, desto mehr verstehen sie auch die Komplexität dieses Themas. Ängste, dass dieses Geschwisterchen behindert sein wird oder stirbt, sind vorhanden und können alleine nicht bewältigt werden. Viele dieser Kinder sind nach anfänglicher Freude über das Nachhausekommens des Geschwisterkindes enttäuscht, weil die Aufmerksamkeit noch mehr auf dieses Kind gelenkt sein wird, als bei einem Reifgeborenen. Manche Geschwisterkinder machen dann Probleme in der Schule, Nässen ein oder werden aggressiv. Sie versuchen auf irgendeine Weise Aufmerksamkeit zu bekommen, auch wenn sie negativ ist. Die Erfahrungen zeigen, dass nicht nur Eltern von Frühgeborenen psychosoziale Betreuung und Begleitung brauchen, sondern auch die Geschwisterkinder.

Frühgeborene
© Niderlander/Shutterstock.com
Helfen kann sicherlich, wenn Geschwisterkinder mit auf die Station dürfen. Selbstverständlich nach entsprechender Abklärung ansteckender Krankheiten. Aber es ist dennoch wichtig das neue Familienmitglied zu begutachten und zu begrüßen. Kleinere Kinder können Bilder malen oder einen Teddy für das Kind mitgeben. Fotos können helfen zu begreifen, dass es ein Geschwisterchen gibt, und dass dies kein Phantom ist, welches in einem Glaskasten lebt. Kinder haben eine große Phantasie. Größere Kinder können durchaus später Känguruhn, wenn es die Situation zulässt.

Ebenso sollten alle Eltern Geschwisterkinder in die Pflege einbinden, sobald das Kind zuhause ist. Für die Umwelt der Familie wäre ratsam, wenn sie auch den Geschwisterkindern zu ihrem Geschwisterchen gratulieren und nicht nur "negative" Äußerungen machen würden. Ein kleines Geschenk, ein Ausflug, Zeit zum Spielen, Rollenspiele mit der Puppe usw. helfen kleineren Kindern die Situation zu verarbeiten. Größeren hilft ein gutes Gespräch. Schön wäre es, wenn in einer Kinderklinik Geschwisterkinderbetreuung angeboten werden würde, da Familien nicht immer eine Betreuung organisieren können oder vielleicht auch nicht die finanziellen Möglichkeiten dazu haben.

 
1| ... | 3| 4| 5| 6| 7| 8| 9

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 14.03.2012 23:06

mein grosser kam 580 gr. zur welt.nun ist er 2jahre alt.ich bin ein wenieg ratlos zur zeit..frag mich hat er adhs ev. auch ei a tipischer autismus..was komt da auf uns zu..

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.07.2011 06:47

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.07.2011 06:47

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 05.07.2011 06:47

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr