Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kinder > Kinder > Eisenmangel

Eisenmangel bei Kindern erkennen und vorbeugen

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Eisenhaltige Nahrungsmittel

Eisenmangel
© Liv friis-larsen/Shutterstock.com
Besonders eisenhaltig:
  • Vollkornprodukte aus Hirse, Soja, Quinoa (Reismelde), Amaranth (Fuchsschwanz, Samen), Keimlinge
  • Petersilie, weiße Bohnen, Sojabohnen, Kichererbsen
  • Cashewnüsse (geröstet), Kürbiskerne, Sesamsamen (trocken+geröstet), Mohn (trocken), Pinienkerne, Pistazien, Sonnenblumenkerne
  • Innereien, Miesmuscheln, Blut- und Leberwurst
Eisenhaltig:
  • Vollkornprodukte aus Roggen, Weizen, Hafer, Dinkel (Grünkern), Buchweizen, Gerste, Reis
  • Fenchel, Schwarzwurzel, Portulak, Topinambur, Batate, Löwenzahnblätter, Pfifferlinge, Brunnenkresse
  • Haselnüsse, Erdnüsse, Paranüsse
  • Trockenobst
  • Dosenwürstchen, Jagdwurst, Mortadella, Rotbarsch geräuchert, (Öl)sardinen, Wild- und Pferdefleisch
Hemmt die Eisen-Aufnahme:
Kaffee und Schwarztee (Tannine); Kakao, Schokolade, Rotwein, Knoblauch, Zwiebeln (Oxalsäure, Polyphenole); Cola-Getränke (Phosphate), Joghurt; Bindemittel (Alginate)

Lebensmittel und Getränke, die hemmend auf die Eisenaufnahme wirken, sollten 2-3 Stunden vor und nach eisenreichen Mahlzeiten nicht verzehrt werden.

 
1| 2| 3| 4

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 25.09.2015 17:20

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr