Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Kochen > Getränke > Wasser

Lebenselixier Wasser

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

Leitungs-, Mineral- und Quellwasser

Wasser aus der Leitung

Wasser
Wasser aus der Leitung
Leitungswasser besteht aus Grundwasser sowie Wasser aus Talsperren und Seen. Dieses Wasser kommt meistens nicht in seiner Rohform aus den Leitungen, da es häufig durch verschmutzte Luft beeinträchtigt oder mit Nitrat belastet ist. Bevor wir das Wasser in unser Glas laufen lassen, werden Verunreinigungen beseitigt, Schwebestoffe heraus gefiltert, Fehlgeschmack beseitigt und Keime vernichtet. Das Trinkwasser aus der Leitung hat in Deutschland deshalb grundsätzlich eine sehr gute Qualität und kann unbedenklich getrunken werden. Jedoch sollten Sie das Wasser immer erst ca. drei Minuten laufen lassen, damit Sie kein abgestandenes Wasser trinken. Falls Sie in einem Haus mit sehr alten Wasserleitungen wohnen, sollten Sie das Leitungswasser zur Sicherheit vor Ort kontrollieren lassen, um es dann ohne Sorge trinken bzw. für die Zubereitung von Babynahrung verwenden zu können. Denn in Häusern, die vor 1973 errichtet wurden, können noch Bleirohre verlegt sein. Durch Korrosion kann es passieren, dass der zulässige Grenzwert für Blei im Grundwasser überschritten wird. Heute bestehen Haushaltsleitungen aus Kupfer, Edelstahl oder Kunststoff.

Informationen dazu gibt es bei Ihrem zuständigen Wasserversorger und auf www.wasser.de

Mineral- und Quellwasser

Wasser
Mineralwasser
© Constant/Shutterstock.com
Mineralwasser ist ursprünglich Regenwasser, das über Jahrzehnte im Boden versickert ist. Auf seinem Weg durch unterschiedliche Gesteinsschichten wurde das kühle Nass gereinigt und mit verschiedenen Mineralien angereichert. In den unterirdischen Wasservorkommen vor Verunreinigungen geschützt, wird es direkt am Quellort in die Endverpackung abgefüllt. Mineralwasser darf per Gesetz nicht wesentlich verändert werden. So ist es nur erlaubt, dem Wasser Eisen, Mangan und Schwefel zu entziehen – hauptsächlich aus geschmacklichen und ästhetischen Gründen – und es mit Kohlensäure zu versetzen. Wird dem Wasser Eisen entzogen, so muss das auf dem Etikett mit "enteisend" kenntlich gemacht werden.

Was ist drin im Mineralwasser?

Wie der Name schon sagt – jede Menge Mineralien wie etwa Calcium, Magnesium, Kalium und Natrium. Daneben enthält es auch Spurenelemente wie Eisen, Jodid, Fluorid, Mangan oder Zink. Jedoch gilt, dass unser Körper den Hauptanteil an wichtigen Mineralstoffen durch feste Nahrung (einschließlich Milch) deckt. Wichtig ist deshalb eine ausgewogene Ernährung. Besonderer Pluspunkt von Mineralwasser: Die Mineralien und Spurenelemente liegen hier – anders als in Gemüse, Milch oder Obst – schon in gelöster Form vor. Unser Körper kann sie deshalb besonders gut aufnehmen. Wichtig ist bei gekauftem Mineralwasser auf die Angabe des Natrium-Gehalts zu achten. Dabei gilt: je weniger, desto besser. Da wir im Durchschnitt zu viel Kochsalz zu uns nehmen, übersteigt die Natriumzufuhr die Empfehlungen der Fachleute wesentlich. Deshalb sind hohe Natriumgehalte in Lebensmitteln – auch in Getränken – unerwünscht. Trinkwasser (Leitungswasser) enthält wenig Natrium im Vergleich zu Mineralwasser. Alle interessanten Daten und Fakten über natürliches Mineralwasser finden Sie auf der umfangreichen Informationsplattform www.mineralwasser.com

Was ist Quellwasser?

Wie das Mineralwasser stammt Quellwasser aus unterirdischen Wasservorkommen und wird direkt am Quellort abgefüllt. Jedoch benötigt es keine amtliche Anerkennung, das heißt, dass seine ursprüngliche Reinheit nicht nachgewiesen und die Konstanz des Mineraliengehalts nicht überprüft werden muss. Es muss aber der Trinkwasserverordnung entsprechen und darf nicht wesentlich verändert werden.

 
1| 2| 3| 4| 5| 6| 7| 8

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 13.12.2018 05:58

Hallo, gilt 10Liter Kaffe am Tag auch als unschädlich? Schließlich nimmt man eine Menge Stoffe auf. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass man bei Apfelsaft irgendwann Fruktose nicht mehr verträgt. Danke für alles! https://waterjoe.de

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 02.10.2012 11:56

ein sehr schöööner frauen-web :D:D:D
ich hoffe es geht weiterso geil ab hier! :P

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 11.03.2012 15:12

merci vell mol

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 
Unbekannter Gast  am 14.11.2010 08:54

Bitte Kommentar schreiben...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Kochen
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge