Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Blog

Autorenleben - Eine Frau schreibt sich auf - Konfirmation auf Highheels mit griechischen Polstern und Geschlechtsmerkmalen


Mrz 16 2010

Frauke Baldrich-Brümmer
11:26 Uhr
2771 Besucher
0 Kommentar(e)


So, nun hat sie ihre Konfirmation  erfolgreich hinter sich- das Patenkind meines Freundes, unsere Julia. Nie hätte ich mich getraut, solche Schuhen, die sie zu einem schicken Blazer und einer schwarzen Hose trug, auf meiner Konfirmation zu tragen. Ach, die Zeiten ändern sich! Meine drei Zentimeter Absatzhöhe mit Riemchen erschienen mir damals schon als wahres Wunder, auf dem man keineswegs ausrutschen durfte.
Julia trug ihre  High Heels, als wäre sie darin geboren- tolle Teile in Violett und Schwarz, die auch von neugierigen, weiblichen Verwandten und der Freundin der Konfirmandin anprobiert wurden.
Und noch etwas begeisterte mich auf diesem Fest: ein Gospelchor, der richtig Leben in die heiligen Hallen brachte.
Denkwürdig war aber auch das Eier- Erlebnis in unserem Hotel, in dem wir für zwei Nächte einquartiert waren. Die nette, junge Dame, die das Frühstücksbüffet hergerichtet hatte- vermutlich die Chefin des Hauses- hatte Probleme mit dem kürzlich erworbenen Eierkocher. Der kochte sieben Eier so, wie sie das wollte und wie auch der normale Hotelgast dies wünscht- nämlich so mittel. Nicht zu flüssig, nicht zu weich. Bei den beiden Eiern, die wir haben wollten, gelang das nicht.
Die Eier waren auch beim zweiten Versuch noch mehr als wachsweich und die nette Dame ziemlich verzweifelt. Sie schlug vor, uns Rühr-oder Spiegeleier zu machen, doch wir erbarmten uns der Weicheier, die auch gar nicht schlecht schmeckten.
Und am nächsten Tag waren sie dann auch so, wie sein sollten.
Ich selber konnte bei der Konfirmation mal wieder meinen Spieltrieb befriedigen. Julias kleine Schwester Sonja hatte beim Konfirmationsessen eine ganze Tasche Schleich-Tiere dabei. Sie wusste diese auch bereits sehr gut nach dem Geschlecht einzuordnen, denn  über solcherlei Merkmale verfügten die Tiere, die von Sonja zwecks Sichtung und Bestimmung einfach umgedreht wurden. „Das ist ein Papahund“, sagte sie dann auch sachverständig, was die eine Oma erstaunte. So was habe sie in Sonjas Alter noch nicht gewusst, erklärte sie. „Ja, da kam die Überraschung dann oft erst in der Hochzeitsnacht!“, sagte mein Freund trocken.
An die Konfirmation werde ich auch noch aus anderen Gründen lange denken. Zwei Kilo hab ich zugenommen! Julia hatte ein absolut leckeres Menü ausgesucht: Griechische Vorspeisen, griechisches Hauptgericht und jetzt bei mir noch griechische Hüftpolster.
Und ein Fresspaket mit Gyros und Fleischspießen haben wir noch mitbekommen.
Ich werde Trulla fragen, ob sie heute nicht zum Abendessen vorbeikommen will.



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Frauke Baldrich-Brümmer

Frauke Baldrich-Brümmer, Jahrgang 1956, dichtet, schreibt und tritt mit kabarettistischen Lesebühnenprogrammen auf. Für uns bloggt sie über das, was (schreibenden) Frauen alltäglich widerfahren kann.
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender