Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Altweibersommer

Altweibersommer - Elvis lebt


Aug 13 2009

Ruth Eder
13:15 Uhr
2804 Besucher
0 Kommentar(e)


  Nicht zu fassen: Am 16. August ist das Idol meiner Teeniezeit schon 32 Jahre tot. Was leider ein beunruhigendes Licht auf mein eigenes Verfallsdatum wirft. Aber Elvis lebt – mitten in München. Und Elvis schwitzt. Der „King“ schwitzt sogar sehr.  Er röhrt und windet sich, sein rechtes Knie zuckt und dann – dieser bestimmte Hüftschwung…„In the Ghettooooo…“  Durchs Publikum in meiner Münchner Musikkneipe  geht ein Raunen. „Endgeil“ seufzt eine höchstens 18Jährige neben mir mit Pferdeschwanz und Pettycoat. Der echte Elvis könnte heute locker ihr Opa sein. Dabei hat sie ja so Recht mit dem „geil“. Diese sonor vibrierende Stimme direkt aus dem Bauch klingt genau wie damals beim legendären Comeback anno 69 in Las Vegas. Klar,  da ist auch der typische, schneeweiße Anzug mit Glitzersteinen und Stehkragen, das Brusthaar glänzt feucht, um den Hals  jenes weiße Handtuch… Elvis lebt, kein Zweifel, und das weibliche Publikum, dürr gehungerte Teenies und ebenso hagere Muttis, bebt. Auch den dazugehörigen graubärtigen Jeans-Papis stehen Schweißperlen auf der Stirn, denn die Emotionen kochen hoch und außerdem ist Sommer:  Das waren Zeiten damals in den 60ern und 70ern, als man noch blutjung war,alle Wege offen und Elvis die Hintergrundmusik abgab für Geknutsche im ersten, altersschwachen VW Käfer aus dritter Hand. Mensch Elvis: Prangtest du doch als Bravo-Starschnitt an der Wand meines Mädchenzimmers. So wie bei allen meinen Freundinnen…   Der Münchner Elvis heißt in Wirklichkeit Lorenz Jäger, ist Mitte 30, hat Jura studiert und sich nebenbei mit einer Bildungs-Firma selbständig gemacht.  Die „Elvis-Show-Band“ plus Manager  geht das Business indes via Internet an, ganz modern trotz des nostalgischen Inhalts, den sie verkauft. Elvis ist ganz offenbar auch für die übernächste Generation nicht totzukriegen: In Deutschland florieren zahllose Elvis-Clubs nebst Imitatoren, „google“ verzeichnet unter „Elvis Presley“ seitenweise Einträge: Sogar eine  „Elvis-Presley-Gesellschaft e.V.“ im Frankfurter Raum ist darunter.  3000 Mitglieder sorgen bereits seit 1978 dafür, dass  Elvis, seine Musik und seine Filme hierzulande nicht vergessen werden. Weltweit kümmern sich „Elvis-Presley-Enterprises“ um die kommerzielle Unsterblichkeit des King of Rock n`Roll. Sehr zur Freude von Elvis-Tochter und Erbin Lisa-Marie: Seit seinem Tod spielt Elvis rund 150 Millionen Euro im Jahr ein. Die Erben des kürzlich verstorbenen Michael Jackson sehen also ebenfalls einer abgesicherten Zukunft entgegen.   Lorenz Jäger hat 1992 seine erste Rockband gegründet. Dunkler Typ, schwarze Haare, klassisches Profil, die Ähnlichkeit mit Elvis ist auch bei näherem Hinsehen unverkennbar. Warum gerade Elvis? Warum nicht Mick, oder John ? Daran war wohl  Mama schuld: „Sie ist Elvis-Fan. Seine Songs haben meine Kindheit begleitet“, meint er artig, in „Zivil“ ganz cooler Yuppie, Handy stets in Reichweite. Wie verwandelt sich einer wie er in den  wilden Elvis, the Pelvis? Wird man da nicht allmählich schizophren? „Nö, kein bisschen,“ meint Elvis-Lorenz. „Ich habe bloß unzählige Videos studiert, mir seine typischen Bewegungen abgekuckt. Auch beobachtet, wie er sprach, mit diesem weichen Südstaaten-Sound. Ich versetze mich auf der Bühne in die Elvis-Rolle, das geht bei mir intuitiv, “ sagt „Elvis“ und nippt an seinem Mineralwasser. Vom Original hat er das ganz bestimmt nicht abgeschaut… Und der Zeitgeist hält freundlich die Steigbügel, denn die  50er  sind  im Moment gerade wieder angesagt. Mode, Frisuren und Musik, auch wenn die Veranstalter im Moment sparen. Schade findet Lorenz nur, dass alle  immer das Las-Vegas-Klischee  haben wollen, ganz  in Weiß und mit Sonnenbrille. „Dabei war seine frühe Musik viel besser.“ Seit 2000 tritt die „Elvis-Showband“ unter anderem im Theatron und auf dem Tollwood-Festival auf. Elvis ist seitdem für Lorenz zum zweiten Natur geworden. Denn intensiv und emotional leben will  er ebenso. Wenn auch nicht ganz so exzessiv...



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Ruth Eder

In ihrem Blog „Altweibersommer“ schreibt Ruth Eder exklusiv auf WomenWeb über den alltäglichen Wahnsinn eines ganz normalen, modernen Frauenlebens mit 50+
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender

Blog Archiv

Dezember 2009 (4)November 2009 (4)Oktober 2009 (5)September 2009 (5)August 2009 (3)Juli 2009 (3)Juni 2009 (1)Dezember 2010 (3)November 2010 (4)Oktober 2010 (4)September 2010 (3)August 2010 (4)Juli 2010 (4)Juni 2010 (3)Mai 2010 (4)April 2010 (4)März 2010 (4)Februar 2010 (4)Januar 2010 (4)Dezember 2011 (4)November 2011 (4)Oktober 2011 (4)September 2011 (4)August 2011 (3)Juli 2011 (4)Juni 2011 (3)Mai 2011 (4)April 2011 (4)März 2011 (5)Februar 2011 (4)Januar 2011 (4)Dezember 2012 (3)November 2012 (4)Oktober 2012 (5)September 2012 (4)August 2012 (2)Juli 2012 (3)Juni 2012 (3)Mai 2012 (3)April 2012 (3)März 2012 (3)Februar 2012 (3)Januar 2012 (5)Dezember 2013 (3)November 2013 (2)Oktober 2013 (3)September 2013 (2)August 2013 (5)Juli 2013 (3)Juni 2013 (3)Mai 2013 (3)April 2013 (2)März 2013 (4)Februar 2013 (4)Januar 2013 (3)Dezember 2014 (3)November 2014 (3)Oktober 2014 (3)September 2014 (2)August 2014 (3)Juli 2014 (3)Juni 2014 (3)Mai 2014 (3)April 2014 (3)März 2014 (3)Februar 2014 (3)Januar 2014 (3)Dezember 2015 (2)November 2015 (2)Oktober 2015 (3)September 2015 (2)August 2015 (2)Juli 2015 (2)Juni 2015 (2)Mai 2015 (2)April 2015 (3)März 2015 (3)Februar 2015 (3)Januar 2015 (2)Dezember 2016 (1)November 2016 (4)Oktober 2016 (2)September 2016 (2)August 2016 (2)Juli 2016 (2)Juni 2016 (3)Mai 2016 (2)April 2016 (2)März 2016 (6)Februar 2016 (3)Januar 2016 (2)Dezember 2017 (2)November 2017 (2)Oktober 2017 (3)September 2017 (3)August 2017 (2)Juli 2017 (3)Juni 2017 (2)Mai 2017 (3)April 2017 (2)März 2017 (3)Februar 2017 (2)Januar 2017 (3)Dezember 2018 (3)November 2018 (3)Oktober 2018 (4)September 2018 (7)August 2018 (6)Juli 2018 (3)Juni 2018 (2)Mai 2018 (3)April 2018 (1)März 2018 (2)Februar 2018 (3)Januar 2018 (2)August 2019 (3)Juli 2019 (2)Juni 2019 (2)Mai 2019 (2)April 2019 (2)März 2019 (2)Februar 2019 (2)Januar 2019 (2)