Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Altweibersommer

Altweibersommer - Heute passiert`s !


Jul 18 2010

Ruth Eder
11:36 Uhr
2313 Besucher
0 Kommentar(e)


  Ein paar Tage nach dem denkwürdigen Rolladen-Essen gehe ich durchs Haus wie geblendet. Heute passiert`s, ich will es so. Es geht   also gewissermaßen um die Wurst. Ha ha.   Wenn nur diese Premierenangst nicht wäre!  Sechs Jahre nix mehr mit einem Mann. Seit Pit überhaupt keiner mehr. Wah, der böse Wolf wird der Sechste sein. Der Sexte, Harr, Harr. So hat die Panzerknacker-Bande früher gelacht. Heute Nacht wird also mein Panzer geknackt. Von einem Rouladen kochenden Zigeuner mit  der Handgranate. Oder eher mit der Wünschelrute?  
Hilf mir, lieber Gott, flehe ich. Wie ich es immer tue, wenn ich allmählich in Panik gerate.  Es hilft manchmal ein bisschen. Hilf dir selbst, so hilft dir Gott, heißt es doch eigentlich. Wir haben gestern geknutscht auf der lila gemusterten Sitzlandschaft  in seinem schneeweißen Salon, was das Zeug hielt.  Hormonberauscht,  aggressiv, ziemlich wild. Aber fein säuberlich angezogen.  
" Das ist ja wie Probeliegen  im Einrichtungshaus" hatte er zwischen zwei Küssen geflüstert und gegrinst. Jonny Cashs raue Stimme beschwor passender weise gerade den "Ring of Fire".   Das Kaminfeuer hatte gelodert. Panzerglas, damit keine Funken stieben. Die stiebten dafür umso mehr auf der Couch.
Der Vollzug ist  fällig. überfällig. Drei Wochen in Hochspannung sind vergangen, Gelächter, Geplänkel. Die ersten Berührungen, inneres Erbeben. Inneres Erdbeben.  Nicht schlafen, nicht essen. Fiebrige Augen. Liebeskrank nannte man das früher, an die  Schmerzgrenze heran und darüber hinaus. Ich stehe so lichterloh in Flammen wie das zündelnde Paulinchen im Struwwelpeter.   Wir müssen es wohl beide immer übertreiben. Wir sind vom gleichen Schlag. Zu viel, zu heftig, zu scharf, zu laut  bisher. Aber  diesmal hielt der Andere  mit, jedenfalls sieht es bisher danach  aus. Durch Zufall stellte sich heraus, dass wir die gleiche Blutgruppe haben. AB positiv.   
"Warum nicht jetzt, Blutsschwester?" sagt er nahe an meinem Ohr.  "Meine Kids sind erst gegen Elf zurück. Sturmfreie Bude für die Oldies... Es ist wie damals als Student, als man sich noch vor der Zimmerwirtin in Acht nehmen musste..."   " Oder vor den gestrengen Eltern," sage ich.
"Du glaubst es sicher nicht, aber ich bin schüchtern. Ich brauche Zeit, bis ich jemanden an mich heranlasse. In meine Aura. Es muss der richtige Zeitpunkt sein. Verstehst du das?", ich schäme mich ein bisschen, weil sich das so zickig anhört.  Ich bin sicher, dass er keine Ahnung hat, was ich meine. Bisher ist das mit Männern immer so gewesen.   Wolf lächelt. Sein Blick wird weich. "Du hast alle Zeit der Welt. Ich kann warten," sagt er. "Darf ich dich was fragen?"
Die Art, wie wir miteinander umgehen,  entbehrte nicht einer gewissen Koketterie. So als wenn unsere Dialoge vor  imaginärem Publikum abliefen. Beide genießen wir es, uns voreinander zu produzieren. Narzissmus hoch zwei…   
Ich bin aufgestanden. Er drückt sich an mich, hält mich fest und sieht mir in die Augen. Er hat mich verstanden. Das ist ungewöhnlich und  es rührt mich. Manchmal ist er wie eine Frau. Zwei Paar Zigeuneraugen  versinken ineinander. Im flackernden Dämmerlicht wird mir schwindelig. Es ist diese Mischung aus Testosteron strotzender Männlichkeit und weicher Geschmeidigkeit,  die mich so anzieht.
" Ich weiß, dich umgibt die Aura des Erfolges, aber bist du auch  orgasmusfähig?" fragt  er plötzlich, die Lippen an meinen.    "Spinnst du?" Ich lache laut heraus. Werfe den Kopf zurück. Ich hatte irgendwas mit der Pille oder Aids erwartet. Eine dieser Unsäglichkeiten, die üblicherweise geklärt werden müssen, bevor es ans Vögeln geht. Ich bin mir meiner Weiblichkeit jedenfalls sehr sicher...  



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Ruth Eder

In ihrem Blog „Altweibersommer“ schreibt Ruth Eder exklusiv auf WomenWeb über den alltäglichen Wahnsinn eines ganz normalen, modernen Frauenlebens mit 50+
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender

Blog Archiv

Dezember 2009 (4)November 2009 (4)Oktober 2009 (5)September 2009 (5)August 2009 (3)Juli 2009 (3)Juni 2009 (1)Dezember 2010 (3)November 2010 (4)Oktober 2010 (4)September 2010 (3)August 2010 (4)Juli 2010 (4)Juni 2010 (3)Mai 2010 (4)April 2010 (4)März 2010 (4)Februar 2010 (4)Januar 2010 (4)Dezember 2011 (4)November 2011 (4)Oktober 2011 (4)September 2011 (4)August 2011 (3)Juli 2011 (4)Juni 2011 (3)Mai 2011 (4)April 2011 (4)März 2011 (5)Februar 2011 (4)Januar 2011 (4)Dezember 2012 (3)November 2012 (4)Oktober 2012 (5)September 2012 (4)August 2012 (2)Juli 2012 (3)Juni 2012 (3)Mai 2012 (3)April 2012 (3)März 2012 (3)Februar 2012 (3)Januar 2012 (5)Dezember 2013 (3)November 2013 (2)Oktober 2013 (3)September 2013 (2)August 2013 (5)Juli 2013 (3)Juni 2013 (3)Mai 2013 (3)April 2013 (2)März 2013 (4)Februar 2013 (4)Januar 2013 (3)Dezember 2014 (3)November 2014 (3)Oktober 2014 (3)September 2014 (2)August 2014 (3)Juli 2014 (3)Juni 2014 (3)Mai 2014 (3)April 2014 (3)März 2014 (3)Februar 2014 (3)Januar 2014 (3)Dezember 2015 (2)November 2015 (2)Oktober 2015 (3)September 2015 (2)August 2015 (2)Juli 2015 (2)Juni 2015 (2)Mai 2015 (2)April 2015 (3)März 2015 (3)Februar 2015 (3)Januar 2015 (2)Dezember 2016 (1)November 2016 (4)Oktober 2016 (2)September 2016 (2)August 2016 (2)Juli 2016 (2)Juni 2016 (3)Mai 2016 (2)April 2016 (2)März 2016 (6)Februar 2016 (3)Januar 2016 (2)Dezember 2017 (2)November 2017 (2)Oktober 2017 (3)September 2017 (3)August 2017 (2)Juli 2017 (3)Juni 2017 (2)Mai 2017 (3)April 2017 (2)März 2017 (3)Februar 2017 (2)Januar 2017 (3)Dezember 2018 (3)November 2018 (3)Oktober 2018 (4)September 2018 (7)August 2018 (6)Juli 2018 (3)Juni 2018 (2)Mai 2018 (3)April 2018 (1)März 2018 (2)Februar 2018 (3)Januar 2018 (2)August 2019 (3)Juli 2019 (2)Juni 2019 (2)Mai 2019 (2)April 2019 (2)März 2019 (2)Februar 2019 (2)Januar 2019 (2)