Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Altweibersommer

Altweibersommer - Hund Fritz wird zum Vulkan


Apr 8 2011

Ruth Eder
11:58 Uhr
2225 Besucher
0 Kommentar(e)


  Um den zweifellos irren Möchtegern-Guru endlich los zu kriegen, greife ich zum letzten Mittel: Dem Hund! „Ich fürchte, mein Hund muss raus…“ sage ich tückisch. „ Ich begleite dich dann zu deinem Wagen...Es war schön, dass du da warst .... Komm, Fritz, wir gehen jetzt Gassi...."   Fritz verwandelt sich in Sekundenbruchteilen von einem nassen Putzlappen in einen feuerspeienden Vulkan.  Er kläfft, heult und poltert so laut herum, dass selbst Joe allmählich einsieht, dass dies nicht mehr die Zeit für tiefer gehendes Schmieden von  Zukunftsplänen  ist.  
"Also dann," sagt er sachlich,  bückt sich ganz unjesushaft, wobei eins seiner Hüftgelenke knackt  und sammelt seine Tausender wieder ein, die ich einfach übersehen und keines Wortes gewürdigt habe.  Geld hat man, dann ist es kein Thema. Oder man hat keins. Dann ist es erst recht  kein Thema. Man schmeißt auch nicht damit herum. Dies ist eine der Maximen jeglicher Erziehung. Joe konnte unmöglich eine solche genossen haben.  
Fritz leider auch nicht. Er blökt inzwischen wie eine kalbende Kuh, rast mit seiner Leine im Maul die Treppe hinauf und schmeißt dabei zwei Beistelltischchen um, auf denen stapelweise Bücher und Manuskripte liegen.   Joe bückt sich abermals. Die Hüfte knackt. Ganz jung ist er auch nicht mehr.   "Ach lass nur," schreie ich, um Fritz zu übertönen. "Mach ich später." Ich will  den Typen endlich aus dem Haus haben. Joe, jetzt ganz Heiler,  nimmt mich vorsichtig bei den Händen und drückt mir mit trockenen, ein wenig spröden Lippen einen Kuss auf die Stirn. Er ist leider für diese weihevolle Handlung   nicht gross genug und muss sich strecken.  Zu solchen Anlässen sollte er vielleicht ein Telefonbuch mit sich führen, denke ich und muss lachen.  
Fritz hat inzwischen mit dem Schwanz auch die Orangensafttüte vom Tisch gefegt. Ich bin sicher, dass Joe seinen Plan, mit mir irgendwo auf der Welt  ein esoterisches Zentrum zu eröffnen, gerade ad acta gelegt hat. Jedenfalls, solange sich Fritz in meiner Obhut befindet.   "Also dann... bis bald", sage ich erleichtert am Gartentor. Von einem gemeinsamen Hundespaziergang habe ich längst Abstand genommen.  Joe schaut etwas irritiert, während ich versuche, den vor Begeisterung tobenden Fritz irgendwie an die Leine zu bekommen.
Ich weiß auch, dass Oma und Enkeltochter das Getöse im Flur und am Gartentor mitgekriegt haben und nun frohgemut Überlegungen darüber anstellen, weshalb der ungeratene Guru so bald schon das Feld räumen muss.   "Bis bald," sagt Joe und steigt in seinen engelsweißen Range Rover. Die Nachmittagssonne taucht das Gefährt in überirdische  Helligkeit. "Den hat mir ein Klient geschenkt, einfach so, aus Bewunderung. Er hat mir den Schlüssel und die Papiere auf den Tisch gelegt und ist gegangen..."   Wieso sagt er nicht Jünger, frage ich mich.  
"Die Farbe stimmt jedenfalls schon. Fährt er eigentlich mit Benzin oder mit Nektar und Ambrosia?" frage ich, die ihren  Humor angesichts des baldigen Abschieds von Joe wieder gefunden hat.    " Wir fliegen selbstredend mit Kerosin" sagt Joe und steigt ein. Ich habe ihm eine dermaßen selbstironische Antwort gar nicht zugetraut. Ich bin sicher, nie wieder etwas von ihm  zu hören.  

Im Erdgeschoss sitzen Oma und Enkeltochter stumm vor dem Fernseher,  als sei dies eine feierliche  Handlung. Hasselhoff statt Heiler, denke ich und atme auf. Der ist weg!   "Er ist weg",  sage sie mitten  in das Schweigen vor der Glotze hinein... 



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Ruth Eder

In ihrem Blog „Altweibersommer“ schreibt Ruth Eder exklusiv auf WomenWeb über den alltäglichen Wahnsinn eines ganz normalen, modernen Frauenlebens mit 50+
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender

Blog Archiv

Dezember 2009 (4)November 2009 (4)Oktober 2009 (5)September 2009 (5)August 2009 (3)Juli 2009 (3)Juni 2009 (1)Dezember 2010 (3)November 2010 (4)Oktober 2010 (4)September 2010 (3)August 2010 (4)Juli 2010 (4)Juni 2010 (3)Mai 2010 (4)April 2010 (4)März 2010 (4)Februar 2010 (4)Januar 2010 (4)Dezember 2011 (4)November 2011 (4)Oktober 2011 (4)September 2011 (4)August 2011 (3)Juli 2011 (4)Juni 2011 (3)Mai 2011 (4)April 2011 (4)März 2011 (5)Februar 2011 (4)Januar 2011 (4)Dezember 2012 (3)November 2012 (4)Oktober 2012 (5)September 2012 (4)August 2012 (2)Juli 2012 (3)Juni 2012 (3)Mai 2012 (3)April 2012 (3)März 2012 (3)Februar 2012 (3)Januar 2012 (5)Dezember 2013 (3)November 2013 (2)Oktober 2013 (3)September 2013 (2)August 2013 (5)Juli 2013 (3)Juni 2013 (3)Mai 2013 (3)April 2013 (2)März 2013 (4)Februar 2013 (4)Januar 2013 (3)Dezember 2014 (3)November 2014 (3)Oktober 2014 (3)September 2014 (2)August 2014 (3)Juli 2014 (3)Juni 2014 (3)Mai 2014 (3)April 2014 (3)März 2014 (3)Februar 2014 (3)Januar 2014 (3)Dezember 2015 (2)November 2015 (2)Oktober 2015 (3)September 2015 (2)August 2015 (2)Juli 2015 (2)Juni 2015 (2)Mai 2015 (2)April 2015 (3)März 2015 (3)Februar 2015 (3)Januar 2015 (2)Dezember 2016 (1)November 2016 (4)Oktober 2016 (2)September 2016 (2)August 2016 (2)Juli 2016 (2)Juni 2016 (3)Mai 2016 (2)April 2016 (2)März 2016 (6)Februar 2016 (3)Januar 2016 (2)Dezember 2017 (2)November 2017 (2)Oktober 2017 (3)September 2017 (3)August 2017 (2)Juli 2017 (3)Juni 2017 (2)Mai 2017 (3)April 2017 (2)März 2017 (3)Februar 2017 (2)Januar 2017 (3)Dezember 2018 (3)November 2018 (3)Oktober 2018 (4)September 2018 (7)August 2018 (6)Juli 2018 (3)Juni 2018 (2)Mai 2018 (3)April 2018 (1)März 2018 (2)Februar 2018 (3)Januar 2018 (2)August 2019 (3)Juli 2019 (2)Juni 2019 (2)Mai 2019 (2)April 2019 (2)März 2019 (2)Februar 2019 (2)Januar 2019 (2)