Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Altweibersommer

Altweibersommer - Softporno im Fernsehen


Apr 13 2011

Ruth Eder
14:15 Uhr
2738 Besucher
0 Kommentar(e)


  Ich setze mich  auf das hellbeige Sofa, auf dem schon Oma, Mara und alle drei Katzen sitzen. Sie flüchten sich stets zu Oma, wenn Gäste im Haus sind. Hund Fritz versucht mit verbissenem Gesichtausdruck, sich ebenfalls noch auf die Couch  zu quetschen.   "Das Boot ist voll" sage ich und fühlte mich zu Hause.   "Schnauze" sagen Oma und Mara im Chor.  Sie wollen in Ruhe fernsehen. 

Am Abend, als Oma im Bett und Mara weg ist, sitze ich nun meinerseits im Dachjuche vor dem Fernseher. Eigentlich lese ich lieber, oft mehrere Bücher in der Woche und auch parallel. Aber heute bin ich einfach zu müde. Tagesthemen sind vorbei, ich zappe noch ein bisschen herum. Auf den ersten Blick zu erkennen: diese idiotischen Seifenopern allenthalben. Krimi-Massenware, Sorte B-Kategorie mit ewig gleich geschminkten, amerikanischen Seriengesichtern.
Plötzlich ineinander verschlungene Leiber, Stöhnen. Eine Männerzunge dringt in einen feuchten Frauenmund. Brüste, Bauchnabel, Schenkel glänzen, Schweiß perlt, Sekt wird vergossen und weggeschleckt. Ach so:  Der obligate Latenight-Sex, Sex von der Stange aber die ist nie im Bild. Softpornos also, denn mehr geht nicht im deutschen Fernsehen.  Mein  Hirn arbeitet meist  klar und kritisch.  Dennoch machten mich die Bilder irgendwie an. Aber dann preisen auch schon zwei grauhaarige Herren ein von ihnen  gern getrunkenes  Edelpils an...    

 "Meinst du nicht, du solltest diesem Joe mal antworten", fragt Mara mich, als sie das nächste Mal zu Hause auftaucht.   "Der hat dir damals aber gar nicht behagt," sage ich, die inzwischen  dabei ist, ein paar süß duftende, rosa Kirschblütenzweige  in die zierliche Messingvase auf den Biedermeiertisch zu stellen.   "Eigentlich war er doch ganz interessant"  sagt Mara nachdenklich. "Er wäre vielleicht eine Alternative zu deinem Typ, oder?"  Sie drückt sich ganz schön gewählt aus, denke ich und ärgere mich gleichzeitig über den Angriff auf Wolf, dessen Namen meine Tochter  meistens vermeidet. Maras Tonfall hätte mich eigentlich warnen müssen. Tat es aber nicht. 

Ein paar Tage später kommt wieder eine Karte von Joe. Diesmal aus München. "Freue mich auf ein Wiedersehen, Joe" steht drauf, sonst nichts. Ich rufe sofort auf Maras Handy an.   " Wie kommst du dazu, Joe zu schreiben" brüllte ich ins Telefon.   "Wieso, ich hab ihm nur ein Foto von Dir geschickt, mit einem Kussmund aus Lippenstift drauf," sagt Mara sehr cool. "Sonst erkennt er ja meine Schrift. Seine Adresse war in deinem Notizbuch. " " Schlau hast du das eingefädelt. Das geht schon wieder gegen Wolfi. Lass mich endlich in Ruhe damit. Und was hast du in meinem Notizbuch zu suchen," schreie ich peinlich laut.   "Wer schreit, hat Unrecht" sagt Mara gelassen. "Es gibt so viele nette Männer. Wieso ausgerechnet dieser Wolfi? Papa wäre mir natürlich immer noch am liebsten..."

Ich fühle mich auch nach all den Jahren augenblicklich schuldig. "Gepeinigte Scheidungswaise, wenn auch schon erwachsen,  greift zur List um Lover der Mutter los zu werden", formuliere ich im Geist eine meiner  virtuellen Zeitungs-Überschriften.   "Morgen kannst du zu Fuß in den Reitstall gehen. Ich leihe dir auf keinen Fall mein Auto," schnauze ich trotzdem und knalle mein Festnetztelefon auf die Feststation...      



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Ruth Eder

In ihrem Blog „Altweibersommer“ schreibt Ruth Eder exklusiv auf WomenWeb über den alltäglichen Wahnsinn eines ganz normalen, modernen Frauenlebens mit 50+
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender

Blog Archiv

Dezember 2009 (4)November 2009 (4)Oktober 2009 (5)September 2009 (5)August 2009 (3)Juli 2009 (3)Juni 2009 (1)Dezember 2010 (3)November 2010 (4)Oktober 2010 (4)September 2010 (3)August 2010 (4)Juli 2010 (4)Juni 2010 (3)Mai 2010 (4)April 2010 (4)März 2010 (4)Februar 2010 (4)Januar 2010 (4)Dezember 2011 (4)November 2011 (4)Oktober 2011 (4)September 2011 (4)August 2011 (3)Juli 2011 (4)Juni 2011 (3)Mai 2011 (4)April 2011 (4)März 2011 (5)Februar 2011 (4)Januar 2011 (4)Dezember 2012 (3)November 2012 (4)Oktober 2012 (5)September 2012 (4)August 2012 (2)Juli 2012 (3)Juni 2012 (3)Mai 2012 (3)April 2012 (3)März 2012 (3)Februar 2012 (3)Januar 2012 (5)Dezember 2013 (3)November 2013 (2)Oktober 2013 (3)September 2013 (2)August 2013 (5)Juli 2013 (3)Juni 2013 (3)Mai 2013 (3)April 2013 (2)März 2013 (4)Februar 2013 (4)Januar 2013 (3)Dezember 2014 (3)November 2014 (3)Oktober 2014 (3)September 2014 (2)August 2014 (3)Juli 2014 (3)Juni 2014 (3)Mai 2014 (3)April 2014 (3)März 2014 (3)Februar 2014 (3)Januar 2014 (3)Dezember 2015 (2)November 2015 (2)Oktober 2015 (3)September 2015 (2)August 2015 (2)Juli 2015 (2)Juni 2015 (2)Mai 2015 (2)April 2015 (3)März 2015 (3)Februar 2015 (3)Januar 2015 (2)Dezember 2016 (1)November 2016 (4)Oktober 2016 (2)September 2016 (2)August 2016 (2)Juli 2016 (2)Juni 2016 (3)Mai 2016 (2)April 2016 (2)März 2016 (6)Februar 2016 (3)Januar 2016 (2)Dezember 2017 (2)November 2017 (2)Oktober 2017 (3)September 2017 (3)August 2017 (2)Juli 2017 (3)Juni 2017 (2)Mai 2017 (3)April 2017 (2)März 2017 (3)Februar 2017 (2)Januar 2017 (3)Dezember 2018 (3)November 2018 (3)Oktober 2018 (4)September 2018 (7)August 2018 (6)Juli 2018 (3)Juni 2018 (2)Mai 2018 (3)April 2018 (1)März 2018 (2)Februar 2018 (3)Januar 2018 (2)August 2019 (3)Juli 2019 (2)Juni 2019 (2)Mai 2019 (2)April 2019 (2)März 2019 (2)Februar 2019 (2)Januar 2019 (2)