Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Liebe > Partnerschaft > Altweibersommer

Altweibersommer - Warten auf das Baby


Okt 19 2011

Ruth Eder
10:56 Uhr
2400 Besucher
0 Kommentar(e)


 
Komisch: Heute Nacht träumte ich von der Geburt meiner Tochter. Sehr lebensecht. Vielleicht, weil sie bald wieder Geburtstag hat. Es war alles genau wie damals. Schon erstaunlich, was das Gehirn einem im Schlaf vorgaukeln kann...

 Ich saß am Klo wie fast in jeder meiner Schicksalsstunden. Aufrecht, nahezu königlich, denn der Bauch erlaubte mir eine Vorwärtsbeuge. Niemand applaudierte.Ich war eben leider nicht der Sonnenkönig beim "Lever". ich war gerade vom Einkaufen nach Hause gekommen. Mutterschutz. Träge Tage mit Warten und Dösen verbringen. Nicht mal Lesen. Wandelnder Mutterkuchen. Oft auf dem Klo. Erstmals Verstopfung, Hämoroiden. Typisches Schwangerschaftssymtom. Es war Spätherbst, draussen lag schon früher Schnee auf dem vergessenen Laub.    Einen Friseurtermin vereinbaren, denn der Geburtstermin war  erst  in sieben Tagen. Ausgerechnet am Totensonntag...
Ein Skorpion, wahrscheinlich ein Junge. Andi soll er heissen. Pit und ich haben uns erstaunlich leicht geeinigt. Ich hatte das Gefühl, dass es ihm nicht so wichtig ist. Er wirft mal Patrick hin,  auch Patricia. Ließ leichten Herzens wieder davon ab. Was ist ihm überhaupt wichtig? Ich studiere wochenlang " Das grosse Buch der Vornamen". Komme schliesslich auf Andi wegen Piroschka. Andreas. Pit sagt: Wenn`s doch ein Mädchen wird, geht auch Andrea. Namen im Doppelpack. Der Einfachheit halber...
 
Erste Kinder übertrug man meistens. Also war noch Zeit. Ich hatte keinerlei  Angst vor der Geburt. Hormonelle Gehirn-Paralyse gepaart mit  Rundheit, tiefer  Zufriedenheit. Blaue Adern scheinen durch die Haut der ballongrossen Brüste. Der Nabel steht raus und reibt innen an der weiss-hellblau gestreiften Latzhose, in der ich aussehe, wie ein fetter Bäckergeselle. Mitunter  ein Anflug von Selbstironie: Euterbaumelnde Dumpfkuh. Gut gesagt. Niemand, der es hören will.   Pit ist meist weg, nimmt wenig Anteil. Fasst mich nie an. Es schmerzt nicht. Ich bin nicht mehr allein.

Das Kind bewegt sich viel, drückt mit dem Kopf von Innen auf mein Schambein beim Gehen. Gemeinsam gehen wir. Warten auf den grossen Tag. Unseren Tag. Ich fühle mich wie eine Wundertüte.   Plötzlich ein Schwall, ein Sturzbach ins Klo. Alle Schleusen öffnen sich. Ich meine, dass alles Leben aus mir herausläuft. Angst. Das Fruchtwasser. "Mami! Komm schnell, es geht los."  

"Ja, gleich, ich rufe Pit an,"  ruft  die werdende Oma aus dem Erdgeschoss, wo sie wohnt."Leg dich hin!" Pragmatisch, verlässlich. Die Angst lässt nach.   Minuten später, so kommt es mir vor, steht Pit in der Tür. Bleich. Ängstlich. Überfordert. Keine Hilfe ist in seinem Gesicht zu finden. Er wollte eigentlich keine Familie. Ich weiss es nur zu gut.   "Ich fahr dich sofort in die Klinik", sagt er. Fasst mich nicht an. Bleibt auf Distanz. Er ist doch mein Mann...  

"Bleibst du bei mir," frage ich im Auto ängstlich. Dass ich sowas fragen muss. Er fährt zu schnell, es ist glatt. Er will die Verantwortung loswerden. Bis zuletzt hat er sich offengehalten, ob er dabei sein wird. "Das tue ich mir nicht an" hatte er zunächst auf meine Frage gesagt. Ich hatte geweint an seiner Brust. Er hatte meinen Kopf getätschelt, wie den eines Hundes.   Er setzt mich ab, übergibt mich erleichtert den Hebammen. Die sagen, es wird noch dauern. Dann fährt er schnell weg, küsst mich flüchtig vor den Hebammen. Eine ist dunkel, bildhübsch. Lange Haare. "Wir benachrichtigen den werdenden Papa schon, wenn es soweit ist," sagt sie und lächelt ihn bestrickend an. So kommt es mir wenigstens vor. Es könnte natürlich auch aufmunternd gewesen sein. Die Hebamme  hat keinen Nilpferdwanst. 

Ich bin zu angespannt, um eifersüchtig zu sein. Schicksalstundengefühl.   Man legt mich in ein Einzelzimmer-Belegbett. Keine Wehen. Meine Ärztin kommt. Grauer Dutt, gütige, südländische Augen. Sie haben viel Leid gesehen und selbst durchlebt. Als eine der ersten Frauen in Bayern hat sie operiert. Mich durchstömen Ruhe und  Aufgehobensein



 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Ruth Eder

In ihrem Blog „Altweibersommer“ schreibt Ruth Eder exklusiv auf WomenWeb über den alltäglichen Wahnsinn eines ganz normalen, modernen Frauenlebens mit 50+
Profil
Blog-Übersicht
 

Kalender

Blog Archiv

Dezember 2009 (4)November 2009 (4)Oktober 2009 (5)September 2009 (5)August 2009 (3)Juli 2009 (3)Juni 2009 (1)Dezember 2010 (3)November 2010 (4)Oktober 2010 (4)September 2010 (3)August 2010 (4)Juli 2010 (4)Juni 2010 (3)Mai 2010 (4)April 2010 (4)März 2010 (4)Februar 2010 (4)Januar 2010 (4)Dezember 2011 (4)November 2011 (4)Oktober 2011 (4)September 2011 (4)August 2011 (3)Juli 2011 (4)Juni 2011 (3)Mai 2011 (4)April 2011 (4)März 2011 (5)Februar 2011 (4)Januar 2011 (4)Dezember 2012 (3)November 2012 (4)Oktober 2012 (5)September 2012 (4)August 2012 (2)Juli 2012 (3)Juni 2012 (3)Mai 2012 (3)April 2012 (3)März 2012 (3)Februar 2012 (3)Januar 2012 (5)Dezember 2013 (3)November 2013 (2)Oktober 2013 (3)September 2013 (2)August 2013 (5)Juli 2013 (3)Juni 2013 (3)Mai 2013 (3)April 2013 (2)März 2013 (4)Februar 2013 (4)Januar 2013 (3)Dezember 2014 (3)November 2014 (3)Oktober 2014 (3)September 2014 (2)August 2014 (3)Juli 2014 (3)Juni 2014 (3)Mai 2014 (3)April 2014 (3)März 2014 (3)Februar 2014 (3)Januar 2014 (3)Dezember 2015 (2)November 2015 (2)Oktober 2015 (3)September 2015 (2)August 2015 (2)Juli 2015 (2)Juni 2015 (2)Mai 2015 (2)April 2015 (3)März 2015 (3)Februar 2015 (3)Januar 2015 (2)Dezember 2016 (1)November 2016 (4)Oktober 2016 (2)September 2016 (2)August 2016 (2)Juli 2016 (2)Juni 2016 (3)Mai 2016 (2)April 2016 (2)März 2016 (6)Februar 2016 (3)Januar 2016 (2)Dezember 2017 (2)November 2017 (2)Oktober 2017 (3)September 2017 (3)August 2017 (2)Juli 2017 (3)Juni 2017 (2)Mai 2017 (3)April 2017 (2)März 2017 (3)Februar 2017 (2)Januar 2017 (3)Dezember 2018 (3)November 2018 (3)Oktober 2018 (4)September 2018 (7)August 2018 (6)Juli 2018 (3)Juni 2018 (2)Mai 2018 (3)April 2018 (1)März 2018 (2)Februar 2018 (3)Januar 2018 (2)August 2019 (3)Juli 2019 (2)Juni 2019 (2)Mai 2019 (2)April 2019 (2)März 2019 (2)Februar 2019 (2)Januar 2019 (2)