Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Lifestyle > Rat und Ideen > Entspannungstipps für den Alltag

Entspannungs-Tipps für den Alltag

Fit for Life!

  Drucken | Empfehlen

Diese Tipps fürs Arbeits- und Privatleben von den beiden Selbstmarketing-Expertinnen Gitte Härter und Christine Öttl helfen, dem Alltag entspannt zu begegnen!

Tipp 1: Massage zum Wachwerden

Entspannungstipps für den Alltag
© Katarzyna Malecka / Shutterstock.com
Nicht jeder springt morgens gerne und voller Elan aus dem Bett. Eine sehr wirksame – und dazu auch noch angenehme Möglichkeit, die Lebensgeister zu wecken und den Tag dynamischer zu beginnen, ist eine Selbstmassage mit einem Massagehandschuh – aus Sisal oder Baumwolle, je nach Geschmack.

Ich persönlich investiere jeden Morgen zehn Minuten und kann es nur empfehlen. Ich mache es so: das rechte Bein hochstrecken, zuerst an der Außen-, dann an der Innen- und zum Schluss an der Rückseite 60mal vom Fuss Richtung Körper streichen. Das Gleiche mit dem linken Bein. Dann kommen die Arme dran: je 30mal die Außen- und Innenseite. Natürlich können Sie zeitlich variieren oder die Massage auf den Oberkörper ausdehnen (also Bauch und Rücken einbeziehen – dafür gibt es spezielle Massagebänder).

Die Massage macht nicht nur wach und ist angenehm, sondern hat auch noch weitere positive Effekte:

Sie regen Ihren Kreislauf, Lymphfluss und Stoffwechsel deutlich an, tun Ihrer Haut etwas Gutes, weil Hautschüppchen mechanisch entfernt werden, und bringen Bewegung in Ihren Körper. Wenn Sie wollen, können Sie dieses Aufstehritual gleichzeitig als leichtes Stretchtraining nutzen – also das hochgestreckte Bein näher an den Körper ziehen und vorsichtig (!) dehnen.
 
 
1| 2| 3| 4| 5| 6| ... | 13

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr