Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Mode > Frühling/Sommer > New Arrivals: Die schönsten Damenschuh-Trends für Frühjahr und Sommer

New Arrivals: Die schönsten Damenschuh-Trends für Frühjahr und Sommer

  Drucken | Empfehlen

Zu einem gelungenen Outfit gehört nicht nur modische Kleidung, sondern auch Accessoires, die den gewünschten Look komplettieren. Mit Handtaschen, Schmuck oder auch Halstüchern ist es jedoch nicht getan. Daher sind Frauen schon kurz vor jedem Saisonwechsel auf der Suche nach neuen Schuhtrends, die in der kommenden Jahreszeit besonders angesagt sind.

Für die Frühjahr-Sommer Saison 2016 sind Schuhe mit leichtem und luftigem Charakter genau das Richtige. An Tagen, an denen Zehentrenner und Römersandalen jedoch noch etwas zu sommerlich sind, bieten die Schuhhersteller passende Alternativen. Ab sofort liegen Slipper, Espadrilles und auch Ballerinas wieder voll im Trend. Sie lassen sich sowohl im Frühling als auch im Sommer perfekt mit unterschiedlichsten Outfits kombinieren und bieten dem Fuß etwas mehr Schutz als Sandalen.

Slipper – Bequem und leger

New Arrivals: Die schönsten Damenschuh-Trends für Frühjahr und Sommer
Slipper eignen sich perfekt für sportl. Looks.
(Quelle: Epicantus (CC0-Lizenz)/ pixabay.com)
Ein trendiger Schuh, in den Frau nur hineinschlüpfen muss, ist in dieser Saison zweifellos der Slipper. Dieser Schuh kommt ganz ohne Schnürung aus und ist die perfekte Ergänzung zu sportlichen und legeren Alltagsoutfits. Da zahlreiche Schuhhersteller inzwischen den Slipper für sich entdeckt haben, gibt es ihn in vielen verschiedenen Farbvariationen. Von grafischen Musterungen über Unifarben bis hin zu romantischen Motiven wie Blumen oder auch Tierfelloptiken ist praktisch alles möglich.

Es lohnt sich also, mehr als nur ein Paar Slipper im Schuhschrank zu haben, da sich diese Schuhform besonders für den Alltag eignet. Grundsätzlich lässt sich der Slipper sowohl zu sehr femininen Outfits als auch zur klassischen Jeans kombinieren. Vorsicht ist lediglich geboten, wenn der eigene Look sehr elegant und festlich wirken soll. Dann nämlich können Slipper die gewollte Wirkung zumeist nicht unterstützen, weswegen elegante Ballerinas die bessere Alternative sind.

Für gewöhnlich bestehen Slipper aus einer festen Sohle, die auch Feuchtigkeit und Schmutz standhalten kann. Der Fuß wird von einem recht dichten Stoffgewebe umgeben, das dennoch eine angenehme Luftzirkulation ermöglicht. Da Slipper nicht über einen hohen Schaft verfügen, sollten sie mit Sneaker- oder auch Ballerinasöckchen getragen werden. Wer voll im Trend liegen möchte, kombiniert die eigenen Slipper mit einer Capri-Hose, zu einer Chino oder auch mit einer über den Knöchel gekrempelten Jeans.

Espadrilles – Die luftigste Alternative

Ein geschlossener Schuh, der dennoch nicht bei schlechtem Wetter getragen werden sollte, ist der Espadrille. Der Vorteil dieses Schuhs liegt darin, dass er gänzlich ohne Strümpfe oder Socken getragen werden kann. Aufgrund des sehr leichten und atmungsaktiven Obermaterials, das zumeist aus Baumwolle oder Leinen besteht, kann der Fuß im Inneren des Schuhs gut atmen und unangenehmes Schwitzen wird vermieden.

Eine Besonderheit der Espadrilles liegt aber vor allem in der Sohle. Diese ist nicht aus Gummi gefertigt, sondern wird aus natürlichen Fasern geknüpft. Die meisten Hersteller verwenden hierfür Hanf- oder auch Flachsfasern. Was äußerlich für einen sehr natürlichen Look sorgt, kann beim Kontakt mit Wasser jedoch eher unangenehm werden. Da sich die Sohle schnell vollsaugt, holt sich die Trägerin an einem regnerischen Tag in Espadrilles schnell nasse Füße.

Allgemein lieben die Espadrilles, die ursprünglich aus Spanien und Südfrankreich stammen, Wasser nicht besonders. Dies sollten Besitzerinnen auch bei der Schuhpflege beachten. „Da die Gefahr besteht, dass die Schuhe nach einem Waschgang in der Waschmaschine deformiert sind, sollte man Espadrilles am besten vorsichtig mit der Hand waschen und daraufhin zum Trocknen in die Sonne legen. Grundsätzlich ist ein Kontakt dieser Schuhe mit Wasser aber am besten zu vermeiden.“ (Quelle: http://www.damenschuhlexikon.de/schuharten-espadrilles/)

An heißen und trockenen Tagen stellen Espadrilles jedoch die perfekte Alternative zu offenen Schuhen dar. Sie lassen sich gut mit weiten Röcken, Leinenhosen oder Shorts kombinieren. Auch weich fließende Sommerkleider harmonieren mit den natürlichen Schuhen. Es gibt heute durchaus Varianten, die über eine feste Sohle und ein dichteres Obermaterial verfügen. In der aktuellen Kollektion auf www.deichmann.com wird für die Laufsohlen der Espadrilles zum Beispiel Gummi verwendet. Hierdurch sind die Schuhe etwas robuster und können auch einen leichten Sommerregen überstehen.

Wer sich in der vorsommerlichen Phase gerne selbst mit modischen Schuhen beschäftigt und etwas Zeit hat, kann sich außerdem an DIY-Espadrilles versuchen. Hier entstehen die Schuhe in Eigenregie, was die Auswahl der Farben und Musterungen noch ein wenig vergrößert. Die Anleitung für die selbstgenähten Espadrilles findet sich in diesem Video.

Ballerinas – Schlicht und elegant

New Arrivals: Die schönsten Damenschuh-Trends für Frühjahr und Sommer
Ballerinas in Segelschuh-Optik schaffen ein
elegantes und trendbewusstes Auftreten.
(Quelle: JacekAbramowicz (CC0-Lizenz)/
pixabay.com)
Ballerinas sind schon seit vielen Jahren sehr beliebt, wenn es um einen flachen Schuh geht, der dennoch feminin und elegant wirken soll. Heute gibt es Ballerinas daher in sehr zahlreichen Ausführungen vom klassischen Schuh bis hin zum Segelschuh-Look. In ihrer Form umschließen Ballerinas die Fußsohlen, die Fußseiten und auch den vorderen Zehenbereich. Die Oberseite der Füße liegt jedoch frei, weswegen Ballerinas sich durchaus auch für sommerliche Looks eignen.

Was die Obermaterialien betrifft, sind Ballerinas sehr wandlungsfähig. Es gibt sie sowohl auch Echt- und Kunstleder als auch aus Stoff. Entscheidend bei der Auswahl des Schuhs ist hier nicht nur der persönliche Geschmack, sondern auch das Outfit, zu dem der Schuh getragen werden soll. Wer beispielsweise seine Ballerinas mit einem trendigen Lederrock kombinieren möchte, sollte ebenfalls zu Varianten aus Kunst- oder Echtleder greifen. Ballerinas aus Stoff lassen sich am besten mit Jeans, Shorts oder auch leichten Tellerröcken kombinieren.

Der Vorteil der Ballerinas liegt ganz klar in ihrer Fähigkeit, sowohl festlich als auch leger zu wirken. Frauen, die zu einer Hochzeit oder einer anderen förmlichen Feier eingeladen sind und High Heels tragen möchten, nutzen Ballerinas nicht selten als fußschonendes „Backup“. Beginnen die Füße in den hohen Schuhen zu schmerzen, kann der Wechsel auf Ballerinas ein wenig Entspannung bringen, ohne dabei das festliche Outfit zu zerstören.
 
 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 


 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Mode