Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Wellness > Wohlfühltipps > Obst und Gemüse aus Andalusien

Obst und Gemüse aus Andalusien

Der Geschmack der Sonne

  Drucken | Empfehlen

Andalusien, die Region im Süden Spaniens mit ihren maurisch geprägten, mittelalterlichen Städten, imposanten Gebirgszügen und Naturparks, ist weit mehr als ein Urlaubsziel. Mit ihrer ausgeprägten Landwirtschaft ist sie im Winter Europas Obst- und Gemüsegarten. Wenn es bei uns friert und schneit, reifen in den Gewächshäusern an der Mittelmeerküste unter südspanischer Sonne Paprika, Tomaten, Gurken, Auberginen, Zucchini und Co.

Frischer Geschmack, geprüfte Qualität und ein echtes Stück Spanien

Obst und Gemüse aus Andalusien
Seit mehr als dreißig Jahren versorgt Andalusien Europa mit vorzüglichen Gartenbauprodukten und hat sich in dieser Zeit den wohlverdienten Titel des “Gemüsegartens Europas” erarbeitet. Das frische Angebot aus Andalusien sieht nicht nur gesund aus, sondern ist es auch. Das stellt heute ein engmaschiges Netz aus Zertifizierungen, Standards und Laboruntersuchungen sicher. Die Produkte lassen sich bis zum jeweiligen Anbaubetrieb zurückverfolgen. Darüber hinaus soll ab Herbst 2009 die neue Qualitätsmarke LOLA das Erkennungszeichen
für unter biologischer Kontrolle angebautes Obst und Gemüse aus Andalusien sein.

Seit 2007 bündelt der Dachverband HORTYFRUTA die Interessen von rund 80 Prozent der andalusischen Obst- und Gemüseproduzenten und -vermarkter. Die Hauptaufgaben sind die fortlaufende Qualitätsverbesserung der angebauten Früchte sowie ihre optimale Platzierung auf den Exportmärkten.

Nachhaltigkeit – Andalusien als Vorreiter

Obst und Gemüse aus Andalusien
Andalusien ist die erste autonome Region Spaniens, die politische Richtlinien gegen den Klimawandel ausgearbeitet und umgesetzt hat. Für die Beheizung der Treibhäuser wird keine Energie außer der frei zur Verfügung stehenden Sonne benötigt. Der Einsatz von Sonnenenergie macht die landwirtschaftlichen Anbauflächen Andalusiens faktisch zu einer der weltweit größten ökologischen Regionen und einem wichtigen Beitrag im aktiven Kampf gegen den Klimawandel.

Biologische Schädlingsbekämpfung

Obst und Gemüse aus Andalusien
In den vergangenen Jahren hat sich in Andalusien (insbesondere in Almeria und Granada) eine besondere Art des Anbaus durchgesetzt. Bei der so genannten biologischen Kontrolle begegnet man Insekten, die große Schäden an der Ernte anrichten können, mit anderen Insekten, ihren natürlichen Feinden. Der Einsatz von biologischer Kontrolle reduziert deutlich den Einsatz von Pestiziden. Das Ergebnis der biologischen Kontrolle ist eine deutlich verbesserte Qualität von Obst und Gemüse.

Mehr als 50% des Anbaus wurden bereits auf so genannte integrierte Produktion mit biologischer Kontrolle umgestellt. Mittelfristig werden 100% angestrebt.
 
 
 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Wellness
 
Neues im Forum Mehr aktuelle Forenbeiträge

Gewinnspiel
6. Adventstürchen
6. Adventstürchen
Wir verlosen den Teppich „STARS“ von LIVONE in vier verschiedenen Farben im Wert von je 139,00 Euro!
Alle Gewinnspiele