Magazin Club
Sie befinden sich im Magazin > Wellness > Yoga > Power Yoga

Zurück zum Anfang des Artikels   Drucken | Empfehlen

3. Übung

Power Yoga
Foto: www.qbispoweryoga.de
Marichyasana A
(Marichyasana ist nach Marichi, dem mythischen Weisen und Sohn von Brahma, dem Schöpfer der Welt, benannt.)




Diese Übung:

- Ist gut für das Verdauungssystem.
- Schafft Erleichterung bei Kreuzschmerzen und Hüftschmerzen.
- Auf die inneren Organe, Leber, Bauchspeicheldrüse, Milz, Eingeweide und Lungen hat die Übung eine belebende und verjüngende Wirkung.


Technik:
Einatmen:
Beugen Sie das rechte Knie, und legen Sie die rechte Fußsohle flach auf den Boden. Die rechte Wade drückt gegen den rechten Oberschenkel. Die Innenseite des rechten Fußes ist mindestens eine Handbreit von der Innenseite des linken Oberschenkels entfernt.

Ausatmen:
Strecken Sie sich mit dem rechten Arm nach vorne, und heben Sie die rechte Schulter über das rechte Knie, bis die Achselhöhle Knie und Schienbein berührt. Drehen Sie den rechten Arm um das rechte Schienbein und den Oberschenkel nach hinten. Legen Sie den linken Arm nach hinten, und umfassen Sie das Handgelenk mit der rechten Hand, Handflächen oder Finger.

Einatmen:
Strecken Sie die Wirbelsäule, heben Sie den Kopf.

Ausatmen:
Beugen Sie sich nach vorne, und legen Sie zuerst die Stirn, dann die Nase und schließlich das Kinn Richtung Schienbein.
* Bleiben Sie fünf tiefe Atemzüge in dieser Haltung.
* Dann wiederholen Sie die Übung auf der anderen Seite

Wenn Sie Lust auf mehr haben, schauen Sie doch einfach mal auf www.qbispoweryoga.de vorbei. Hier gibt es jeden Monat eine neue Power-Yoga-Übung mit der Anleitung von Power-Yoga-Trainerin Andrea Kubasch aka Qbi !

 
1| 2| 3| 4| 5| 6

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


 

Unbekannter Gast  am 08.12.2015 11:24

Ihr Kommentar...

| Inhalt melden | Kommentar hilfreich? ja / nein
 

 

Womenweb.de Community

Chat, Gewinnspiele, Forum, Games & mehr

 

Stichworte aus Wellness